wolfswelt

über Wölfe

Wölfe und Menschen

Empfehlungen

Sonstiges

Wetter

Besucherzähler

Bücher

Ich möchte nun ein paar Bücher um das Thema Wolf vorstellen. Ich habe sie in die drei Rubriken Dokumentationen, Bildbände und Romane eingeteilt; es ist also für jeden etwas dabei (fals jemand weitere Vorschläge hat, kann er sie mir ja per Mail schicken) Übrigens, bewertet der kleine, schwarze Timberwolf die Bücher: hierbei bedeutet ein Timberwolf: muss nicht unbedingt sein und fünf Timberwölfe: besser geht's nicht


Dokumentationen

 


Timberwolf Yukon & Co.
11 Jahre Verhaltensbeobachtungen an Wölfen in freier Wildbahn


Von Günther und Karin Bloch, erschienen beim Kynos Verlag

Beschreibung: Dieses Buch enthält auch zahlreiche Photos, die von den Autoren selbst in freier Wildbahn (!) gemacht wurden. Wer Wölfe liebt, wird dieses Buch verschlingen, wer sie fürchtet oder nicht mag, wird fasziniert sein von ihnen sein! Die Autoren führen jährlich über mehrere Monate Studien an frei lebenden Timberwölfen in Kanada durch. Die Ergebnisse ihrer Feldforschung haben sie in diesem Buch zusammengefasst. Sie beschreiben genauestens das Leben unterschiedlicher Rudel und sind dabei zu vielen, faszinierenden, neuen Erkenntnissen gekommen und haben festgestellt, dass Wölfe eben doch immer ganz anders sind. Jedes Rudel, sogar jeder Wolf verhält sich ganz individuell und in diesem Buch wird man die Mitglieder der einzelnen Rudel schon nach kurzem so sehr lieben, wie die Helden aus einem Roman. Doch dieses Buch ist kein Roman, sondern die faszinierende Wirklichkeit. Ein Kapitel haben die Autoren sogar dem Einsatz von Herdenschutzhunden gewidmet und durch ein Experiment bewiesen, dass dies die Schafe vor Raubtieren sehr gut schützt.

Bewertung:

 



Wölfe
(Was ist Was Buch Band 104)


Von Erik Zimen, erschienen bei Tesslof Verlag

Beschreibung: Ein Buch mit Photos und gezeichneten Abbildungen, das vor allem auch für Kinder gedacht ist. Es ist unterhaltsam und leicht verständlich geschrieben und befasst sich mit allen Bereichen des Wolfes. Der Autor selbst, war ein bekannter, deutscher Wolfsforscher.

Bewertung:
 



Die Wölfe von Yellowstone


Von Elli H. Radinger

Beschreibung: Ich hab das Buch leider noch nicht, aber ich weiß, dass es sehr interessant ist, da die Autorin eine bekannte Wolfsforscherin ist.
Bewertung: noch nicht möglich


 

Wolfsangriffe Fakt oder Fiktion?


Von Elli H. Radinger

Beschreibung: Rotkäppchen lebt! Ist hier ein Motto und sagt im Vorfeld schon einiges aus. Die bekannte Wolfsforscherin, die auch Studien an frei lebenden Wölfen in Kanada durchführt, befasst sich hier mit dem Thema Wolfangriffe, ob sie nun wahr oder nur ausgedacht sind, auch mit dem Problem Tollwut und Futterkonditionierung und Angriffe auf den Menschen durch andere Tierarten. Dieses Buch soll aufklären und helfen, den Wolf zu verstehen. Er ist für diejenigen, die den Wolf hassen oder fürchten, aber auch für die, die ihn lieben und schützen wollen.

Bewertung: Da ich das Buch nicht selbst gelesen habe, kann ich auch keine Bewertung abgeben


Bildbände

Der Wolf Faszinierende Einblicke und spektakuläre Fotografien


Von Shaun Ellis und Monty Sloan (Photograf), erschienen bei Parragon Books ltd.

Beschreibung: Mit mehr als 200 wunderschönen (!!!) Fotos von dem bekannten Wolfsphotografen Monty Sloan, die dazu sehr genau beschrieben werden, ist dies mit Sicherheit eines der schönsten und gelungensten Bildbände, der obendrein sehr informativ ist und jede Menge Wissen vermittelt. Der Autor Shaun Ellis befasst sich mit allen Aspekten im Leben eines Wolfes und bringt erstaunlich viel faszinierendes Wissen in verhältnismäßig wenig Text unter. Shaun Ellis selbst ist Mitglied des Indianerstammes der Nez Percè geworden und um mehr über Wölfe zu lernen, schloss er sich als rangniedrigstes „Tier“ einem Rudel frei lebender Wölfe an und lebte mit ihnen. Auf diese Weise hat er viel über das Verhalten dieser Tiere erfahren, was er zu vermitteln versteht.

Bewertung:


 

Wölfe

Von Anette Ménatory erschienen bei Karl Müller Verlag

Beschreibung: Auch ein sehr gelungener Bildband mit schönen Photos, die ebenfalls sehr genau beschrieben werden. Auch hier ist der Text kurz und bündig gefasst, übermittelt aber gleichzeitig ein umfangreiches Wissen. Bereits der Vater der Autorin war ein bekannter Wolfsforscher, der in Sainte-Lucie in Lozère (Frankreich) einen Wolfpark gegründet hat, den nun die Autorin leitet. Der Park ist mehrere Hektar groß und in dem Besucher Wölfe bewundern und etwas über sie in Erfahrung bringen können. Die Autorin selbst hält auch viele Vorträge über Wölfe.

Bewertung:


 

Der Wolf zwischen Mythos und Wahrheit


Von Angelika Sigl erschienen bei Dörfler Verlag Fauna und Flora

Beschreibung: viele gute Fotos von verschiedenen Wolfsarten, dazu dokumentiert die Autorin sehr einfühlsam das Leben der Wölfe, wobei sie auch versucht, die Lügen und Unwahrheiten über den Wolf aufzuklären. Auch ein sehr schöner Bildband, mit verhältnismäßig viel Text. Sehr gelungen ist auch der Einschub gelegentlicher alter Fabeln und Märchen.

Bewertung:



Romane

Wolftagebuch


Von Brian A. Conolly

Beschreibung: In Pennsylvania gibt es schon seit langem keine Wölfe mehr, aber dennoch findet der naturbegeisterte Farmerjunge Jimmy Wolfsspuren im Schnee. Er beginnt, die Wölfe zu beobachten und zu studieren, wobei er von dem Indianer Hawk begleitet wird. Jimmy schreibt für ein Schulprojekt ein Wolfstagebuch, da er aber die Wölfe, die er entdeckt hat schützen möchte, tut er so, als hätte er sich das alles nur ausgedacht. Doch dann sind da noch die Tanner-Brüder, zwei Möchtegern-Wolfsjäger. Der Autor selbst hat im Yellowstone Nationalpark morgens und abends Wölfe beobachtet und in der Mittagszeit das Buch geschrieben. Es ist sehr empfehlenswert, da es nicht nur liebevoll geschrieben ist, sondern auch über das Leben echter Wölfe berichtet.

Bewertung:



 

Wolfsblut

Von Jack London erschienen bei Kaiser Verlag

Beschreibung: Ein Klassiker. Er erzählt die Geschichte von einem Wolf-Hund Mischling, der von einem Indianer gezähmt wurde und für eine Flasche Schnaps an einen Abenteurer verkauft wurde. Dieser mißhandelt Wolfsblut und setzt ihn bei Hundekämpfen ein. Als er bei einem Kampf beinahe stirbt, rettet ihn ein Ingenieur. Dieser baut Vertrauen zu Wolfsblut auf, der wiederum wird dessen treuer Begleiter.
Bewertung:



Wolfsaugen (folgt)


Wolfsherz (folgt)

[ Besucher-Statistiken *beta* ]